Silicone: Alleskönner für Gesundheit, Elektronik und Klimaschutz

Interview mit Christian Gimber, Vice President Engineering Silicones, WACKER SILICONES, Wacker Chemie AG

Exklusiv für K-MAG

Bild: Elektrische Zwei-Komponenten Einzeladerdichtungen aus einem Thermoplast und einem selbsthaftenden Flüssigsiliconkautschuk in verschiedenen Farben; Copyright: WACKER

Elektrische Zwei-Komponenten Einzeladerdichtungen aus einem Thermoplast und einem selbsthaftenden Flüssigsiliconkautschuk. WACKER bietet sowohl ölaus-schwitzende Siliconkautschuke als auch welche mit trockener, gleit-fähiger Oberfläche. Beide Produktklassen lassen sich gut montieren. Foto: WACKER

27.05.2022

Bild: Christian Gimber; Copyright: WACKER

Christian Gimber, Vice President Engineering Silicones,
WACKER SILICONES, Wacker Chemie AG. Foto: WACKER

Bild: Hybridkabel aus dem Siliconkautschuk ELASTOSIL® R plus 4305 von WACKER; Copyright: WACKER

Hybridkabel aus dem Siliconkautschuk ELASTOSIL® R plus 4305. Die Automobilindustrie benötigt extrudierbare Materialien, die ihre elektrischen Isolationseigenschaften über einen breiten Temperaturbereich und über lange Zeit zuverlässig erfüllen. Foto: WACKER

Bild: Wärmeleitfähige Silicongele; Copyright: WACKER

Wärmeleitfähige Silicongele eignen sich sehr gut als sogenannte Gap Filler. Deren Aufgabe ist es, die Abwärme elektronischer Bauteile effizient an den Kühlkörper abzuleiten. Foto: WACKER

Bild: Dichtungen aus Flüssigsiliconkautschuk; Copyright: WACKER

Dichtungen aus Flüssigsiliconkautschuk. Foto: WACKER

Bild: Ultradünne Präzisionsfolien aus Silicon; Copyright: WACKER

Ultradünne Präzisionsfolien aus Silicon werden unter anderem für Brennstoffzellen und für neuartige elektroaktive Aktuatoren und Generatoren eingesetzt. Foto: WACKER

Elena Blume (Redaktion K-MAG)

Weitere Panoramen

Follow us!



ÜBER UNS

KONTAKT

NEWSLETTER