Maßgeschneiderte 2D-Materialien durch Selbstorganisation und Photopolymerisation

Bild: ein Mann vor einer komplexen Hochvakuumkammer; Copyright: Andreas Heddergott / TUM

Markus Lackinger transferiert mittels Vakuumgreifer eine Probe in der Ultrahochvakuum-Kammer. Sie enthält alle Einrichtungen zur Herstellung und Analyse von Proben im Vakuum. Quelle: Andreas Heddergott / TUM

13/07/2021

Selbstorganisation und Photopolymerisation erzeugen neue 2D-Materialien

Simulationen bestätigen die angenommenen Strukturen

Selbstorganisierte Moleküle mit Licht fixieren

Mehr Science News

Follow us!



ÜBER UNS

KONTAKT

NEWSLETTER