Gleich und doch nicht gleich: eine Posaune aus dem 3D-Drucker

Interview mit Anna-Lena Rotter, Masterstudentin Angewandte Forschung und Entwicklung, Technische Hochschule Rosenheim

Exklusiv für K-MAG

Bild: Nahaufnahme einer goldenen Posaune; Copyright: PantherMedia / Dietmar Mischi

Quelle: PantherMedia / Dietmar Mischi

25/03/2022

Bild: Anna-Lena Rotter mit einer schwarzen Posaune in den Händen; Copyright: Anna-Lena Rotter

Anna-Lena Rotter mit ihrer Posaune aus Kohlefaser. Quelle: Anna-Lena Rotter

Bild: drei Bilder, die Posaunen-Form im digitalen Planungstool, die gedruckte Form und die daraus entstandene Posaune; Copyright: Anna-Lena Rotter

Zunächst wird die Formhälfte des Stimmzugs als CAD-Modell entworfen und nach dem Druck nachbearbeitet, bevor der fertige Stimmzug aus Kohlefasern entsteht. Quelle: Anna-Lena Rotter

Kyra Molinari (Redaktion K-MAG)

Mehr Apropos K

Follow us!



ÜBER UNS

KONTAKT

NEWSLETTER