Fly me to the moon: wie Kunststoffe zum Strahlenschutz im Weltraum beitragen

Im Experiment MARE sollen Kunststoff-Phantome Aufschluss über die Risiken der Weltraumstrahlung für den Menschen geben

Exklusiv für K-MAG

Bild: Die Crew der Artemis-1-Mission zum Mond; Copyright: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Die Crew der Artemis-1-Mission zum Mond. Copyright: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

26/07/2022

Kunststoffe auf Mission im Weltraum

Bild: MARE Logo; Copyright: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Bild: Helga; Copyright: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Phantom aus Kunststoff. Copyright: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Schicht für Schicht: Aufbau der Phantome

Bild: Helga in Einzelteilen. Copyright: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Helga in Einzelteilen. Copyright: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Bild: Helgas Aufbau. Copyright: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Helgas Aufbau. Copyright: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Komfortabler Strahlenschutz dank Kunststoff

Bild: Strahlenschutzweste "AstroRad"; Copyright: StemRad

Neu entwickelte Strahlenschutzweste "AstroRad", mit der Zohar während des Experiments ausgestattet wird. Copyright: StemRad

Bild: AstroRad ProtectiveCore; Copyright: StemRad

AstroRad ProtectiveCore. Copyright: StemRad

Bis zum Mond und wieder zurück

Bild: Helga und Zohar sind bereit zum Transport; Copyright: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Helga und Zohar sind bereit zum Transport. Copyright: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Elena Blume (Redaktion K-MAG)

Weitere Panoramen

Follow us!



ÜBER UNS

KONTAKT

NEWSLETTER